Immunitätsnachweis


COVID-19-Öffnungsverordnung:

ärztliche Bestätigung zum IMMUNITÄTSNACHWEIS


Impfbestätigungen (Eintrag Impfpass, Ausdruck e-Impfpass) und ärztliche Bestätigung über Immunitätsstatus (deutsch/englisch) für die Ausreise:






Der Ausdruck aus dem e-Impfpass ist drei mal pro Quarta kostenlos möglich.

Ausdruck des grünen Impfpasses aus ELGA und ärztliche Bestätigung über Immunitätsstatus (deutsch/englisch) ist eine Privatleistung und kostet

15€


Antikörperbestimmung nach durchgemachter Infektion, inklusive Ausdruck des Immunitätsnachweises sind außervertragliche Leistungen und kosten

37 €



3-G-Regel: geimpft, getestet, genesen


▶️ Impfung: Auch die Impfung mit einem von der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA zugelassenen    Impfstoff gilt als Nachweis.

  • Die Erstimpfung gilt ab dem 22. Tag nach dem ersten Stich für maximal drei Monate ab dem Zeitpunkt der Impfung.
  • Der zweite Stich verlängert den Gültigkeitszeitraum um weitere sechs Monate.
  • Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (z.B. von Johnson & Johnson), gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt neun Monate ab dem Tag der Impfung.
  • Für genesene Personen, die bisher einmal geimpft wurden, gilt die Impfung neun Monate lang ab dem Zeitpunkt der Impfung.

 

 

▶️ Genesung: Genesene sind nach Ablauf der Infektion für sechs Monate von der Testpflicht befreit. Als Nachweise gelten etwa ein Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung über eine molekularbiologisch bestätigte Infektion. Ein Nachweis über neutralisierende Antikörper zählt für drei Monate ab dem Testzeitpunkt.